2007 "Zwüsched Wahnsinn und Mallorca"

Komödie in drei Akten
von Bernd Spehling


Dialektfassung: Fritz Klein


Regie: Guido Schneider
Breuninger Verlag Aarau

Der junge deutsche Autor Bernd Spehling hat diese Komödie in drei Akten im Jahre 2002 geschrieben, Fritz Klein hat sie ins Schweizerdeutsche übersetzt und in kurzer Zeit ist dieses Stück in Deutschland und auch in der Schweiz der grosse Abräumer auf den Volksbühnen geworden.

Gibt es eigentlich einen Zustand zwischen Wahnsinn und Mallorca? Nun, Georges Müllers Geschichte beginnt auch mit weit eindeutigeren Absichten. Er will seine Ehestrapazen endgültig den Rücken zukehren und den Rest seines Lebens in mediterraner und sonniger Atmosphäre geniessen - ohne seine Frau Caroline. Dieser schenkt er kurzerhand ein Wochenende auf einer Beautyfarm, um in Seelenruhe auszuziehen und für immer nach Mallorca zu entschwinden. Die Abfahrt seiner Frau und das Eintreffen der Möbelpacker bleiben fortan die einzigen geplanten Ereignisse. Denn die von seinem hilfsbereiten Freund Peter mitgebrachte Anhalterin Lena entpuppt sich als eine äusserst turbulente Gestalt. Diese Erscheinung passt ebenso weinig ins Geschehen wie die leicht bekleidete Nachbarin Janine Vogel, die sich aus ihrer eigenen Wohnung aussperrt und ebenfalls ausgerechnet Gorges' Hilfe ersucht. So treffen nach und nach skurrile, frivole und sogar kriminelle Figuren in Georges' Wohnung ein. Georges ist dennoch wild entschlossen, nach Mallorca zu entfliehen. Doch, wo wird die Geschichte enden? Im Wahnsinn? Auf Mallorca? Oder vielleicht tatsächlich irgendwo dazwischen? Diese Frage können nur durch einen Besuch in einer unseren Aufführungen beantwortet werden.

Spielercrew:

Peter Grundlehner als Georges Müller, frustrierter Ehemann

Clarissa Nussbaumer als Caroline Müller, seine dominante Frau

Michael Enzler als Peter Schneider, Georges' bester Freund

Sandra Hengartnerals Janine Vogel, hübsche Nachbarin

Elsbeth Lütolf als Lena, leichtes Mädchen

Max Weder als Angelo Stagioni, "Arbeitgeber" von Lena

Ramona Weder als Klementine, Möbelpackerin

Michael Weder als Robert, ein etwas "anderer" Möbelpacker

Christine Zani als Josy, Georges' Schwiegermutter

 

Backstagecrew:

Regieassistent:

Rolf Hanselmann

Souffleusen:

Karin Nadig

Ramona Caviezel

Requisiten:

Cécile Nadig

Bühnenbild und Bauten:

Erwin Lei

Achill Walt

Walter Künzler

Technik, Licht und Ton:

Daniel Rickert

Hanspeter Eggenberger

Achill Walt

Maske:

Barbara Lei

Claudia Walt

Hairstyling:

Yvonne Müller, "Open Hair Styling Yvonne"

Kostüme:

Margot Rickert

Administration, Werbung:

Margot Rickert

Wirtschaft:

Margot Rickert

Presse:

Marianne Künzler

Fotos:

Marcel Fürer

Bilder