2012 "Lauf doch nicht immer Weg"

Orginaltitel: (See how they run!)

Eine Farce in 3 Akten von Philipp King
Deutsch von Gottfried Greiffenhagen und Joachim Preen
Dialekt-Bearbeitung von Rolf Hanselmann
Die Aufführungsrechte liegen beim Verlag Felix Bloch Erben, Berlin.
Vertretung für die Schweiz: Musikverlag und Bühnenvertrieb Zürich AG, 8008 Zürich

Regie: Rolf Hanselmann

Zum Inhalt:
England 1942, im Haus des verklemmten Pfarrers Lionel Toop, der mit der eher mittelmässigen Schauspielerin Penelope verheiratet ist. Argwöhnisch von der Kirchenvorstandsdame Miss Skillon beäugt und vom frechen Dienstmädchen Ida mit passenden Sprüchen kommentiert, entwickelt sich eine Verwechslungskomödie, an der Clive, der Ex-Schauspielerkollege Penelopes, jetzt Soldat, ein ungebetener Gast (ein entflohener deutscher Kriegsgefangener), der Bischof von Lax (Penelopes Onkel) und ein Ersatz-Pfarrer teilhaben. Am Ende sind fünf Pfarrer im Pfarrhaus versammelt, drei echte und zwei unechte. Im heiteren Ratespiel 'who is who?' gibt ein Satz den anderen, setzt eine Pointe die nächste.

 

 

Künstlerische Leitung  

Regie

Rolf Hanselmann

 

 

Regie-Assistent

Michael Weder

Spieler/Spielerinnen  

Stefan Kuster als

Pfarrer Lionel Toop

Sandra Sonderegger als

Penelope Toop, Ehefrau

Attilio D‘Alessandro als

Corporal Clive Winton

http://www.heldsberg-theater.ch/sites/default/files/styles/media_gallery_thumbnail/public/2012_Theater_HP_%20142.jpg

Corinna Fürer als 

Ida, Dienstmädchen

Christine Zani als 

Miss Skillon

Tizian Calvi 

Bischof von Lax , Onkel v. Penelope

Peter Grundlehner als 

Pfarrer Arthur Humphrey

Linus Hanselmann als 

Ein ungebetener Gast

Yves Müller als 

Sergeant Towers
 

Souffleuse

Ruth Meier

 

Requisiten

Lea Brunner

Ressorts  

Produktionsleitung & Finanzen

Karin Nadig

Bühnenbild

Tizian Calvi, Ramona Weder, Achill Walt, Erwin Lei, Walter Künzler

Technik, Licht und Ton

Giovanni Vietri, Daniel Rickert, H.P. Eggenberger 

Kostüme

Barbara Lei, Myrta Eisenhut

Maske

Claudia Walt, Annatina Calvi

Werbung, Presse, Sponsoren

Ramona Sonderegger, Michael Weder, Ramona Weder, Jaqueline Osterwalder

Festwirtschaft

 

Sara HanselmannMax Weder, Barbara Lei

 

Gestaltung

Schweizer Manser GmbH für Kommunikation

 

 

Samstag (Premiere) 03. März 2012 20.00 Uhr   *)
Sonntag 04. März 2012 17.00 Uhr
Mittwoch 07. März 2012 19.30 Uhr
Freitag 09. März 2012 19.30 Uhr
Samstag 10. März 2012 20.00 Uhr **)
Sonntag 11. März 2012 17.00 Uhr

*) Premierenessen
**) Penne-Buffet

Essen jeweils um 18:00 Uhr

Die  Verpflegungsbons für die beiden Samstags-Vorstellungen sind nur im Vorverkauf erhältlich.
(Platzanzahl beschränkt)

Saalöffnung:
Eine Stunde vor der Aufführung

 

 

Festwirtschaft

Öffnet eine Stunde vor den Aufführungen

Neu haben Sie die Möglichkeit sich vor der Vorstellung zu verpflegen
(Samstag, 03. und 10. März 2012 nur im Vorverkauf)

Samstag, 03. März 2012 - Premieren-Essen: Fr. 32.00

  • Bouillon mit Eierstich
  • Blattsalat
  • Kalbsbraten mit Kartoffelstock und Gemüsegarnitur
  • Fruchtsalat
  • Theaterkaffee

Samstag, 10. März 2012 - Penne-Buffet: Fr. 22.00

  • Blattsalat
  • Pennebuffet
  • Dessert
  • Kaffee